Reisebericht:Das Elektrorad - wie alles begann ...

Momentan sind wir telefonisch von 10:00 bis 15:00 Uhr für Sie erreichbar: 0441 / 57 06 83-10

Die Landpartie: Reisebericht:Das Elektrorad - wie alles begann ...

Reisebericht:Das Elektrorad - wie alles begann ...

von: Silke Korbl am: 09.07.2014

Nach einer wunderschönen und sonnigen Radreise am Neusiedler See bringe ich das Landpartie-Fahrzeug von Bratislava via Oldenburg nach Stockholm zur nächsten Tour Sommerparadies Schweden. Nach über 2000 Kilometern mit 80 Sachen über die Autobahnen bin ich froh, den Fahrzeugschlüssel an den Kollegen Christian zu übergeben und den Autositz mit dem Sattel des Landpartie-Fahrrads zu tauschen.

Am Schloss Gripsholm besteigen wir die Räder und starten zu einer Runde am Mälarsee. Es sind auch einige Elektroräder dabei, die munter durch die schöne schwedische Landschaft schnurren.

Ein Pedelec ist eine spezielle Ausführung eines Elektrofahrrades, bei dem der Fahrer von einem Elektroantrieb unterstützt wird, wenn er pedaliert (Quelle: Wikipedia).

Dieser Begriff wurde das erste Mal 1999 verwendet, aber die Idee ein Fahrrad mit einem Motor auszustatten, gibt es schon lange. 1881 soll es in Paris ein dreirädriges Elektrofahrrad gegeben haben, das „Trouvé Tricycle". Und auch in Deutschland wurde fleißig getüftelt und die unterschiedlichsten Konstruktionen erfunden.

Einen kleinen Einblick habe ich beim Besuch des Fahrzeug- und Technik-Museums in Neuendorf in meiner fränkischen Heimat bekommen. Karl Zimmermann sammelt und restauriert seit über 50 Jahren die verschiedensten Motoren und weiß über jedes seiner Ausstellungsstücke eine Geschichte zu erzählen. Und in seinem Museum sind auch ein paar historische Fahrräder mit Elektromotor zu finden. So z. B. eines der „Snob Motorenwerke GmbH Düsseldorf-Oberkassel", die 1921 bis 1925 den laut ihrer Werbung leistungsfähigsten, dauerhaftesten, sparsamsten und kühlsten Fahrrad-Motor hergestellt haben. Auf einem anderen Werbeschild kann man lesen: Wege – bergig, naß und schlecht, einem SNOB ist alles recht!

Auch von der „Neckarsulmer Fahrradwerke AG" gibt es ein historisches Exemplar in der Sammlung. Wie bei vielen Fahrradfirmen wurde die Produktion mit dem technischen Fortschritt umgestellt und aus den Fahrradmotoren wurden mit der Zeit Motorräder als neuen Verkaufsschlager.

Die heutigen Pedelecs sind natürlich in keinster Weise mehr mit den Anfangsmodellen zu vergleichen und auch hier geht die Entwicklung beständig weiter. Aber der Blick zurück ist auf alle Fälle interessant und wer im Sommer an einem Sonntag auf dem Mainradweg zwischen Lohr und Gemünden unterwegs ist, kann sich ja selber ein Bild machen. Informationen findet man auf der Webseite des Museums:

www.fahrzeugmuseum-neuendorf.de

Und wer danach die Eindrücke bei selbstgemachtem Kuchen und Kaffee in einem schönen Biergarten verdauen möchte, kann ca. 700 Meter weiter in Nick´s Dorfschänke einkehren ... www.nicks-dorfschaenke.de

Viel Spaß in Franken!

Wir verwenden Cookies,

um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.

Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Alle Cookies akzeptieren Notwendige Cookies akzeptieren Cookies ablehnen