Reisebericht: Ostpreußischen Bilderbuch

Momentan sind wir telefonisch von 10:00 bis 15:00 Uhr für Sie erreichbar: 0441 / 57 06 83-10

Die Landpartie: Reisebericht: Ostpreußischen Bilderbuch

Reisebericht: Ostpreußischen Bilderbuch

von: Christian Altrichter am: 02.07.2014

Die Radreise von Vilnius nach Danzig startete mit bestem Radelwetter bei gut 20 Grad und leichtem Sonnenschein. Alle Gäste waren voller Vorfreude auf die drei Länder, die in den kommenden neun Tagen bereist werden.

Wir starteten gleich mit einer spannendenden Stadtführung durch Vilnius. Unsere Führerin Irina glänzte mit ihrem Wissen zum Thema Europapolitik, der gegenwärtigen Politik und der Beziehung zwischen Litauen und Russland sowie mit Erzählungen über die Stadt und die Geschichte der Minoritäten, die sich über die Jahrhunderte herausgebildet haben und auch dementsprechend ihre Glaubensrepräsentanz in der Stadt haben und hatten.

Ein absolut eindrucksvolles Erlebnis erwartete uns am vierten Tag der Reise. Eine gut zweistündige Bootsfahrt durch das Große Moosbruch, eines der größten Hochmoore Europas, stand auf dem Programm. Wir machten es uns auf dem Boot gemütlich und genossen die einzigartige Natur ebenso wie die landestypischen Köstlichkeiten (siehe Foto). Trotz einer kleinen Verspätung des zweiten Bootes kamen daher alle fröhlich in Gilge an.

Zu Beginn der Neunzigerjahre ließen sich viele russlanddeutsche Familien in der Region um Gilge, einem kleinen Haff-Dorf nahe Tilsit, nieder. So auch Elena Ehrlich, die hier das wunderbare Café Ehrlich betreibt. Wir wurden von Elena Ehrlich mit viel Herz und Offenheit begrüßt. Sie verwöhnte uns mit Kaffee und selbstgebackenen Kuchen wie zu Hause, bevor wir mit vielen neuen Eindrücken von Gilge weiter radelten. Alle haben die Zeit mit Elena sehr genossen.

Am Abend kamen wir in unserem Hotel in Orlowka an, das wunderschön hinter einer Burg in einem Waldgebiet gelegen ist. Im großen Garten des Hotels rundete ein Grillfest den Tag genüsslich ab. Nach dem Abendessen gab es noch einen regen Austausch über die so spezielle und seltene Begegnung mit Elena Ehrlich, einer Frau, die Traditionen noch lebt und Teil deren Geschichte ist.

Sicher einer der Höhepunkte unserer Reise und ein wunderbares Kapitel in unserem „Ostpreußischen Bilderbuch".

Wir verwenden Cookies,

um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.

Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Alle Cookies akzeptieren Notwendige Cookies akzeptieren Cookies ablehnen