• Radreise-Blog
  • Radreise-Blog

Die Landpartie Radeln und Reisen
Radreise-Blog

Reiseleiter und Mitarbeiter der Landpartie berichten von ihren Erlebnissen...
von: Maximilian Kück am: 01.02.2021
Süße Versuchung aus Slowenien

Die originale Bleder Cremeschnitte aus süßer Puddingcreme und luftig lockerem Blätterteig ist wohl das süßeste Nationalgericht Sloweniens. Die aus 4 Schichten bestehende Cremeschnitte wurde 1953 im Hotel Park in Bled entwickelt und erfreut sich seither großer Beliebtheit. Dieses Geschmackserlebnis wollen wir Ihnen natürlich nicht vorenthalten.

Zutaten:

- 1 Pck. Blätterteig (oder selbst gemacht)

- 4 Eier

- 1 Liter Milch

- 1 Pck. Puddingpulver, Vanille

- 1 Pck. Vanillezucker

- 1 Pck. Tortenguss

- 2 Pck. Sahnesteif

- 50g Zucker

- 70g Mehl

- 500ml Schlagsahne

 

Zubereitung:

Den Backofen auf 200 Grad bei Ober/-Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen und den Blätterteig auf dem Blech ausbreiten. Nun mehrfach mit der Gabel in den Blätterteig stechen, und für ca. 15 Minuten backen, bis er goldbraun ist. Für die Puddingcreme die Eier trennen. Eigelb, Puddingpulver, Vanillezucker, Mehl und Tortenguss miteinander vermischen. Bei mittlerer Hitze unter stetigem rühren zum Kochen bringen. Danach vom Herd nehmen und abkühlen lassen. In der Zwischenzeit Eiweiß steif schlagen und den Zucker hinzufügen. Anschließend den Eischnee unter den Pudding heben. Einen rechteckigen Tortenrand auf den Blätterteig legen und die
Creme darin verteilen. Die Schlagsahne mit Sahnesteif aufschlagen und auf der Puddingcreme verteilen. Anschließend den Blätterteig
in rechteckige Stücke zerschneiden und auf die Creme legen. Danach in den Kühlschrank für mehrere Stunden stellen. Vor dem Servieren den Tortenrand lösen und mit Puderzucker bestäuben – und zum Kaffee genießen.

Maximilian Kück
Maximilian Kück

Einen Kommentar hinterlassen


Vorname:

Nachname:

E-mail:

Spamschutz-Dieses Feld bitte frei lassen:
Bitte geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail Adresse an. Sie erhaltenen eine
Verifizierungsmail. Nach Bestätigung wird Ihr Kommentar online gestellt.


Bitte aktivieren Sie JavaScript, um unsere Seiten im vollen Umfang sehen zu können.