• Radreise-Blog
  • Radreise-Blog

Die Landpartie Radeln und Reisen
Radreise-Blog

Reiseleiter und Mitarbeiter der Landpartie berichten von ihren Erlebnissen...
von: Maximilian Kück am: 26.03.2021
Sternradeln um Weimar mit  Bundesgartenschau in Er

Als hätte Weimar nicht schon genug Geschichten zu erzählen. Ihr Hotel fügt noch so manche hinzu. Schon Goethe und Schiller tafelten im »Elephant«, ebenso Franz Liszt und Richard Wagner. Bauhaus-Gründer Gropius logierte in den 1920ern hier. Und als das Gebäude in den 1950ern nicht mehr als Hotel genutzt wurde, sorgte kein geringerer als Thomas Mann dafür, dass sich das wieder ändert: Er komme gern zur Verleihung des Schiller-Preises, ließ er die DDR-Oberen wissen, man solle ihm doch schon mal ein Zimmer im Hotel Elephant reservieren. Seine »Lotte in Weimar« checkte hier schließlich auch schon ein. Flugs wurde das traditionsreiche Hotel für den Literaturnobelpreisträger wieder eröffnet. Heute ist das noble Hotel der ideale Startpunkt für Ihre entspannten Erkundungen der historischen Plätze Weimars sowie der schönen Gärten und Schlösser im Umland. In diesem Jahr werden die Grünflächen Thüringens im Zuge der Bundesgartenschau sogar ganz besonders schön erblühen – vor allem aber in der Landeshauptstadt. Per Zug geht es am letzten Tag der Reise nach Erfurt zur BUGA, die mit einem 87.000 m² großen Blumen- und Pflanzenmeer und über 50 Themen- und Schaugärten aufwartet. Vielleicht müssen Sie beim Anblick der Blütenpracht an den Dichter aus Weimar denken. »Blumen sind die schönsten Worte der Natur,« sagte Goethe nämlich einst.

Hier geht es zur Reise Sternradeln Weimar.

 

copyright: Bild 1+2 Pixabay

Sternradeln um Weimar mit  Bundesgartenschau in Er
Maximilian Kück
Maximilian Kück

Einen Kommentar hinterlassen


Vorname:

Nachname:

E-mail:

Spamschutz-Dieses Feld bitte frei lassen:
Bitte geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail Adresse an. Sie erhaltenen eine
Verifizierungsmail. Nach Bestätigung wird Ihr Kommentar online gestellt.


Bitte aktivieren Sie JavaScript, um unsere Seiten im vollen Umfang sehen zu können.