• Radreise-Blog
  • Radreise-Blog

Die Landpartie Radeln und Reisen
Radreise-Blog

Reiseleiter und Mitarbeiter der Landpartie berichten von ihren Erlebnissen...
von: Christiane Regge am: 11.09.2019
Rezept: Ungarische Dobos-Torte

Ungarn ist bekannt für seine bäuerlichen und herzhaften Gerichte. Besonders empfehlenswert sind jedoch oft auch die zahlreichen Süßspeisen mit denen die ungarische Küche zu begeistern weiß.

Die Dobostorte ist ein opulenter Tortentraum, die vom Budapester Konditor Jószef Dobos Ende des 18. Jahrhunderts kreiert wurde.  Er erschuf damit eine Torte, die bei der damaligen Kühltechnik mindestens zehn Tage ihre Form bewahren konnte und genießbar blieb.

Erst im Jahre 1906 wurde das Rezept veröffentlicht und noch heute wird die Torte nach dem alten Rezept hergestellt und in vielen ungarischen Cafés angeboten.

Wenn Sie jetzt Appetit bekommen haben, probieren sie doch mal das Rezept aus.

Zutaten:

9 Eier

225g Puderzucker

Mark von ½ Vanilleschote

175g Mehl

1Päckchen Puddingpulver „Schokoladen Geschmack“

½ l Milch

200g Zucker

250g Butter

1 TL Zitronensaft

125g Zartbitter Kuvertüre

 

Zubereitung:

Eier trennen. Eigelb, 80 Gramm Puderzucker und Vanillemark schaumig schlagen. Eiweiß und restlichen Puderzucker steif schlagen. Erst Mehl, dann Eischnee unter die Eigelbcreme heben. 1/6 des Teiges auf einen gefetteten Springformboden (26 cm Ø) streichen.
Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 225 ° C/ Gas: Stufe 4) fünf bis sechs Minuten backen. Sofort vom Boden lösen. Aus dem Teig fünf weitere Böden backen. Puddingpulver, sechs Esslöffel Milch und 40 Gramm Zucker verrühren.

Rest Milch aufkochen. Puddingpulver einrühren, aufkochen und erkalten lassen. Rest Zucker, einen Esslöffel Butter und Zitronensaft karamellisieren (eventuell etwas abkühlen lassen) und auf einen Boden streichen.

Sofort in 16 Tortenstücke schneiden. Kuvertüre schmelzen, auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. Übrige Butter schaumig schlagen. Pudding und Kuvertüre esslöffelweise unterrühren. Fünf Böden mit Creme bestreichen und zusammensetzen.
Rand mit Creme einstreichen und die Karamellstücke daraufsetzen.

Guten Appetit!

Christiane Regge
Christiane Regge

seit Januar neu im Marketing der Landpartie. Sie kümmert sich unter anderem um den Social-Media- und Internetauftritt.


Einen Kommentar hinterlassen


Vorname:

Nachname:

E-mail:

Spamschutz-Dieses Feld bitte frei lassen:
Bitte geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail Adresse an. Sie erhaltenen eine
Verifizierungsmail. Nach Bestätigung wird Ihr Kommentar online gestellt.


Bitte aktivieren Sie JavaScript, um unsere Seiten im vollen Umfang sehen zu können.