• Radreise-Blog
  • Radreise-Blog

Die Landpartie Radeln und Reisen
Radreise-Blog

Reiseleiter und Mitarbeiter der Landpartie berichten von ihren Erlebnissen...
von: Claudia Bischof am: 20.05.2015
Rezept Kanelbullar – schwedische Zimtschnecken

Sie dürfen bei keiner schwedischen Kaffeepause fehlen: Kanelbullar – leckere Zimtschnecken! Denn sie gehören zu Schweden wie Pippi Langstrumpf und IKEA, wie Elche und Knäckebrot.

Auf unserer geführten Radreise Südschweden – Sommerparadies im Norden bereichern sie traditionell auch unsere leckeren Picknicks und kleinen Kaffeepausen. Seit 1999 feiern die Schweden sogar an jedem 4. Oktober den „Kanelbullens dag“, der „Tag der Zimtschnecken“.

Da sie auch hier in Deutschland wunderbar schmecken, verrate ich Ihnen heute mein Lieblingsrezept für diese kleinen Köstlichkeiten:

Kanelbullar – schwedische Zimtschnecken

Zutaten für den Hefeteig:

450g Mehl

½ Würfel Hefe oder ein Päckchen Trockenhefe (klappt genauso gut)

250 ml warme Milch

75 g zimmerwarme Butter

75 g Zucker

1 gute Prise Salz

1/2 TL Kardamon

Zutaten für die Füllung:

50 g Butter

50g Zucker

1TL Zimt

Zum Bestreichen:

1 Ei

Etwas Zucker-Zimt-Mischung oder Hagelzucker

Zubereitung:

Aus den oben genannten Zutaten einen Hefeteig herstellen, gut durchkneten und ca. 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen. Dann den Teig noch einmal gut durchkneten und halbieren.

Nun jede Teighälfte zu einem Rechteck ausrollen. Für die Füllung die Butter schmelzen und mit einem Pinsel auf dem Teig verteilen. Zimt-Zucker-Mischung großzügig darauf verteilen. Den Teig von der schmalen Seite her aufrollen. Von der so entstandenen Rolle jeweils ca. 3-4 cm dicke Scheiben abscheiden und mit größerem Abstand auf ein Backblech (mit Backpapier) setzen.

Nun die Schnecken noch einmal ca. 20-30 min gehen lassen. Dann mit dem verquirlten Ei bestreichen und je nach Geschmack mit Zucker-Zimt-Mischung oder (so mögen es die Schweden am liebsten) mit Hagelzucker bestreuen.

Dann für ca. 6-8 min ab in den auf 220°C Ober-Unterhitze (oder 190°C Umluft) vorgeheizten Backofen. Die goldbraunen Schnecken auf einem Backgitter unter einem Küchentuch abkühlen lassen und möglichst frisch genießen!

Noch ein Tipp: Sie können auch gleich die doppelte Menge machen, denn die geschnittenen Zimtschnecken-Rohlinge lassen sich auch ganz prima einfrieren. Zum Fertigbacken für Überraschungsbesuch oder den kleinen Zimtschnecken-Hunger zwischendurch einfach die gefrorenen Schnecken in den kalten Backofen legen, einschalten und wenn die angegebene Backofentemperatur erreicht ist, für in der normalen Backzeit fertig backen.

Viel Spaß beim Nachbacken und guten Appetit wünscht

Rezept Kanelbullar – schwedische Zimtschnecken
Claudia Bischof
Claudia Bischof

...kümmert sich darum, dass Sie auch online immer über die Landpartie auf dem Laufenden sind.


Einen Kommentar hinterlassen


Vorname:

Nachname:

E-mail:

Spamschutz-Dieses Feld bitte frei lassen:
Bitte geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail Adresse an. Sie erhaltenen eine
Verifizierungsmail. Nach Bestätigung wird Ihr Kommentar online gestellt.


Bitte aktivieren Sie JavaScript, um unsere Seiten im vollen Umfang sehen zu können.