• Radreise-Blog
  • Radreise-Blog

Die Landpartie Radeln und Reisen
Radreise-Blog

Reiseleiter und Mitarbeiter der Landpartie berichten von ihren Erlebnissen...
von: Silke Korbl am: 25.08.2015
Reisebericht: Bornholm - eine süße Versuchung

Die Radreise Bornholm – Perle der Ostsee führt auf die nur 30 x 40 km große Insel, doch ist diese abwechslungsreicher als jeder andere Teil Dänemarks. Raue Klippenküste und trutzige Burgruine im Norden, wunderschöne Sandstrände im Süden, geheimnisvolle Rundkirchen, verwunschene Spalttäler und Wälder, bezaubernde Dörfer und liebenswerte Menschen zeichnen die Sonneninsel aus.

Wenn wir auf der geführten Radreise aus dem Wald am Paradieshügel herauskommen, der Blick sich über die blaue Ostsee und die wogenden Felder vor der weißen Mühle von Aarsdale auf die Ostküste erstreckt, breitet sich auf einer herrlichen Abfahrt Richtung Meer die Vorfreude auf Svaneke aus. Mit ca. 1200 Einwohnern ist sie die kleinste und auch östlichste Handelsstadt Dänemarks. Im Stadtzentrum reiht sich ein Fachwerkhaus mit kleinen Geschäften und Kunsthandwerkern an das andere, in den Gärten findet man Maulbeer- und Feigenbäume. Wir wohnen im Hotel Siemsens Gaard, einem alten Kaufmannshof mit Rosengarten direkt oberhalb des Hafens. Die Sonneninsel macht ihrem Namen alle Ehre, sodass wir im August auf der Terrasse mit Blick auf die Ostsee die Leckereien zum Frühstück und Abendessen genießen können, die wir vom freundlichen und humorvollen Personal serviert bekommen.

In Svaneke beginnt auch die Bornholmer Gourmet Route. Gleich am Hafen befindet sich die „Karamelleriet“, wo nach einem alten Rezept leckere weiche Karamellbonbons hergestellt werden. Nur ungefähr 200 Meter weiter trifft man auf eine kleine Weingummifabrik. Am kleinen Marktplatz Glastorvet hat sich eine Lakritzfabrik angesiedelt. Gut, dass ein paar Kostproben bereit stehen, um die Auswahl zwischen Salmiak, Chili, mit Schokoladenüberzug oder doch lieber mit Himbeer zu erleichtern.

Wenn man nun die Straße zum Hauptplatz geht, empfiehlt sich ein Blick in die kleinen Kunsthandwerksgeschäfte, bevor man sich weiter mit süßen Leckereien verführen lässt. Am Svaneke Torv muss man sich zwischen der handgemachten Schokolade von „Svaneke Chokoladeri“ oder den traditionell hergestellten Bonbons von „Svaneke Bolcher“ entscheiden. Selbstverständlich kann man auch hier bei der Produktion zusehen. Falls eine Abkühlung erwünscht ist, kann ich „Svaneke Is“ empfehlen, wo man das hervorragende Bornholmer Sahneeis in verschiedenen Variationen genießen kann.

Dem ein oder anderen ist das zu viel an Süßem? Kein Problem! Zwischen Bonbon- und Schokoladenfabrik am Marktplatz befindet sich das „Bryghuset“, das Brauhaus in Svaneke. Neben dänischer Küche wird das eigene Bier ausgeschenkt. Seit 2000 wird der Gerstensaft wieder in Svaneke nach alter Tradition gebraut, der weit über die Grenzen Bornholms bekannt ist. 2003 wurde er sogar mit dem dänischen Bierpreis ausgezeichnet. Das „Bornholmer Bryg“ ist unfiltriert und wird ohne Zusatzstoffe hergestellt. Neben den klassischen Biersorten findet man auch exotische wie Lakritz- und Chilibier.

Natürlich bekommt man auch guten Fisch in Svaneke, nicht nur im Hotel Siemsens Gaard. Die Räuchereien auf Bornholm sind die Seele der dänischen Ostseeinsel. Nördlich des Hafens stehen die fünf Schlote der „Svaneke Røgeri“. Dort kann man beim Räuchern zusehen, den Fisch vor Ort verspeisen oder sich welchen mitnehmen. Wussten Sie, dass die Bornholmer aus Silber Gold machen können? Die silbernen Heringe müssen ein paar Stunden an der Luft trocknen, werden dann an Eisenstangen über glimmendes Erlenholz gehängt, welches immer wieder gepflegt wird, damit die Temperatur im Räucherofen nicht über 80 Grad steigt. Nach rund vier Stunden sind die Fische zu Gold geworden. Fertig ist der sogenannte ”Bornholmer”.

Gut, dass wir zum Radfahren auf Bornholm sind, sodass wir die Kalorien nach den vielen Leckereien wieder abstrampeln können. Aber Achtung: Egal, ob sie Richtung Norden nach Gudhjem radeln oder nach Süden über Snogebæk …. Auch dort wartet das ein oder andere verführerische Geschäft auf sie!

Genießen Sie Bornholm mit allen Sinnen!

Herzlichst, Ihre

Reisebericht: Bornholm - eine süße Versuchung
Silke Korbl
Silke Korbl

... war bis 2016 Reiseleiterin bei der Landpartie.


Einen Kommentar hinterlassen


Vorname:

Nachname:

E-mail:

Spamschutz-Dieses Feld bitte frei lassen:
Bitte geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail Adresse an. Sie erhaltenen eine
Verifizierungsmail. Nach Bestätigung wird Ihr Kommentar online gestellt.


Bitte aktivieren Sie JavaScript, um unsere Seiten im vollen Umfang sehen zu können.