• Radreise-Blog
  • Radreise-Blog

Die Landpartie Radeln und Reisen
Radreise-Blog

Reiseleiter und Mitarbeiter der Landpartie berichten von ihren Erlebnissen...
von: Anna Pleye am: 13.11.2017
Hotelempfehlung Schweiz: Das Rigi Kulm Hotel

Das Rigi Kulm Hotel in der Schweiz weiß nicht nur mit seiner atemberaubenden Aussicht, sondern auch mit einer reichen Vergangenheit zu bezaubern. Das inzwischen über 200 Jahre alte Haus ist in 1800 Metern Höhe auf dem höchsten Berg des Schweizer Zentralmassiv Rigi gelegen. Es bietet einen außergewöhnlichen Rundumblick, der zum Träumen verleitet. Doch nicht nur der Blick nach draußen lohnt sich, in die Vergangenheit ist dieser ebenso spannend.
Der Wirt eines Gasthauses auf Rigi Klösterli, Joseph Bürgi, hatte die Vision eines Hotels auf der Kulm. Anfangs war dies jedoch ein beschwerliches Unterfangen: da die Rigibahn noch nicht einmal in Betrieb war, mussten alle Materialien auf den Gipfel getragen werden, und schon bald ging Bürgi auch noch das Geld aus. Ein Freund und regelmäßiger Gast Bürgis, der berühmte Panorama-Zeichner Heinrich Keller, rief daraufhin in Zürich dazu auf, für das Gasthaus zu spenden. So wurden 971 Schweizer Franken gesammelt – heute etwa 25.000 Franken. Mit diesem Startkapital konnte Bürgi das Hotel finanzieren.
Im August 1816 eröffnete dann das erste Kulm-Gasthaus mit gerade einmal sechs Betten. Etwa 32 Jahre später, inzwischen in zweiter Generation, wurde das Kulm Hotel neu eröffnet. Nun zählte es 130 Betten. Später wurden noch zwei weitere Hotelteile erbaut, sodass das Haus über 500 Gästen Platz bot.
Das pompöse Hotel spezialisierte sich auf Luxusgäste und die berühmtesten Küchenchefs erfüllten verwöhnten Kundschaft ihre Wünsche. Ein Tagesaufenthalt kostete damals 20 Schweizer Franken, was dem durchschnittlichen Wochenlohn eines Arbeiters entsprach. Goethe, Brahms und viele andere Intellektuelle jener Zeit fanden hier Inspiration.
Obwohl das Grand-Hotel lediglich nur Juni bis Oktober geöffnet war, konnte es über Jahre gewinnbringend geführt werden.

Doch durch den Ausbruch des ersten Weltkrieges war ein drastischer Rückgang im Strom der Touristen zu spüren. Der Besitzer wechselte. Seit 1949 ist Herr Ernst Käppeli ist im Besitz des Gasthauses, welches er vollständig renovieren ließ, ohne jedoch die geschichtsträchtige Substanz des Hotels zu entfernen.

 

Auf unserer geführten Radreise „Erlebnis Schweiz: mit Rad und Panoramazügen“  fahren Sie mit der ältestens Zahnradbahn der Welt, der Arth-Rigi-Bahn, auf die Königin der Berge. Umgeben von einem wunderbaren Bergpanorama erleben Sie den morgendlichen Sonnenaufgang, der Sie zum Staunen bringen wird. Das Hotel Rigi Kulm beherbergt Sie und spiegelt die einzigartigen Farben des Naturschauspiels in jedem Zimmer wieder.
Auf dieser Reise warten noch viele weitere Stationen darauf, erkundet zu werden. Das Matterhorn, umgeben von 37 Viertausendern, der Lago Maggiore und auch die Schweizer Bahnlegende, der Glacier Express liegen auf Ihrem Weg.
Begleiten Sie uns auf eine außergewöhnliche Radreise durch die Schweiz, lernen Sie einen der schönsten Flecken der Erde kennen und lassen Sie sich von der beeindruckenden Natur und den unglaublichen Bergpanoramen in den Bann ziehen!
Eine Radreise, die Sie so kein zweites Mal finden, die das Fahrrad und die berühmten Bahnlegenden der Schweiz in Einklang bringt! 

Hotelempfehlung Schweiz: Das Rigi Kulm Hotel
Anna Pleye
Anna Pleye

... studiert Anglistik und Frankoromanistik an der Universität Oldenburg und war bis 2019 Aushilfe bei der Landpartie.


Einen Kommentar hinterlassen


Vorname:

Nachname:

E-mail:

Spamschutz-Dieses Feld bitte frei lassen:
Bitte geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail Adresse an. Sie erhaltenen eine
Verifizierungsmail. Nach Bestätigung wird Ihr Kommentar online gestellt.


Bitte aktivieren Sie JavaScript, um unsere Seiten im vollen Umfang sehen zu können.