• Radreise-Blog
  • Radreise-Blog

Die Landpartie Radeln und Reisen
Radreise-Blog

Reiseleiter und Mitarbeiter der Landpartie berichten von ihren Erlebnissen...
von: Anna Pleye am: 18.10.2017
Rezept: Pfälzer Zwiebelkuchen

Der Herbst ist eingekehrt und lädt mit buntem Laub und klarer Luft zu ausgiebigen Spaziergängen durch die Natur ein. Und da Frischluft bekanntlich hungrig macht, gibt es nach einem solchen Spaziergang nichts besseres, als sich mit einer deftigen Mahlzeit zu stärken.
Das beste Rezept dafür haben wir auf der Recherche für unsere neue Wanderreise „Wege zum Wein“ entdeckt und wollen es Ihnen natürlich nicht vorenthalten! Verwöhnen Sie sich mit einem schmackhaften pfälzischen Zwiebelkuchen – wir zeigen Ihnen wie:

Zutaten:

Für den Teig:

  • 500 g Mehl
  • 1 Würfel Hefe
  • 60 g Butter
  • 2 TL Salz
  • ¼ l lauwarme Milch

Für den Belag:

  • 1 kg Zwiebeln
  • 1-2 EL Butter
  • 200 g Schinkenspeck (fein gewürfelt)
  • 2 Becher Saure Sahne (je 150 g)
  • 4 Eier
  • Salz
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • 1 TL Kümmel (gemahlen oder ganz, nach Geschmack)

 

Zubereitung:
Mehl und Salz in eine Schüssel geben. Hefe hineinbröseln und in etwas lauwarmer Milch auflösen. Die in Flöckchen zerteilte Butter und die restliche Milch zugeben. Zuerst mit dem Knethaken des Handrührgeräts und danach mit den Händen zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Zugedeckt an einem warmen Ort ca. 45 Minuten gehen lassen.

Indessen die Zwiebeln schälen und (mit Hilfe eines Gemüsehobels) in dünne Ringe schneiden. Die Speckwürfel in einer großen, beschichteten Pfanne langsam ausbraten. Ein bis zwei Esslöffel Butter und die Zwiebelringe hinzufügen und glasig dünsten. Den Hefeteig nochmals durchkneten und auf einem gefetteten Backblech ausrollen. Die Schinken-Zwiebel-Mischung darauf verteilen. Die saure Sahne mit den Eiern verrühren und mit Salz und Pfeffer kräftig würzen. Diese Mischung über den Belag gießen und mit dem Kümmel bestreuen.  Das Blech in den Backofen schieben und bei 180-200 Grad ca. 30 min. backen. Heiß oder lauwarm servieren  - und genießen.

Unser Tipp: Der Zwiebelkuchen schmeckt köstlich zu einem Glas Federweißer oder Riesling. Guten Appetit!

Rezept: Pfälzer Zwiebelkuchen
Anna Pleye
Anna Pleye

... studiert Anglistik und Frankoromanistik an der Universität Oldenburg und unterstützt die Landpartie im Marketing.


Einen Kommentar hinterlassen


Vorname:

Nachname:

E-mail:

Spamschutz-Dieses Feld bitte frei lassen:
Bitte geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail Adresse an. Sie erhaltenen eine
Verifizierungsmail. Nach Bestätigung wird Ihr Kommentar online gestellt.


Bitte aktivieren Sie JavaScript, um unsere Seiten im vollen Umfang sehen zu können.